Ergonomie beschäftig sich mit der wissenschaftlichen Untersuchung von Raum sowie den möglichst perfekten Umständen bezüglich Personalwesen und Arbeit. Die Nutzung von Räumen ist sehr wichtig, um Verwirrung und Druck, die zu Fehlern führen zu minimieren, was auch eine Störung während der Arbeitsstunden zur Folge haben könnte.

Ergonomisch entworfene Büroräume sind besser als ungeplante sowie unstrukturierte Arbeitsszenarien. In dem Geräte und Maschinen produziert werden, die den Menschen bei der Arbeit behilflich sind, werden Orte wie große Büroräume und Fabriken oder spezialisierte Orte, wie Krankenhäuser, Labore oder auch Häuser bevorzugt, wenn es um die Nutzung der Räume in Relation zu der Effizienz der Arbeiter geht.

Jedoch werden durch das sorgfältige Planen von Arbeitsstellen nicht nur komfortable Arbeitsverhältnisse sichergestellt, sondern es spart zudem Zeit und Energie, die du in deine Aufgaben stecken kannst. Strukturierter Arbeitsraum kann zu einem besseren Ablauf der Arbeitsprozesse führen sowie zu der Produktion von besseren Produkten und Dienstleistungen. Andererseits hilft es auch dem Einzelnen Druck, Fehler und Hindernisse zu vermeiden, die aufgrund von unpassenden Arbeitsräumen und Zuständen entstehen.

Die 5 effizienten Methoden um Ihren Arbeitsort zu organisieren

Hier sind einige Methoden, die dir dabei helfen einen ergonomisch besseren Arbeitsplatz und Lebensstil zu schaffen:

1. Vermeide ein Durcheinander. Ordentlichkeit verschafft dir nicht nur den Eindruck von Sauberkeit, sondern es befreit den Raum auch von Gefahren und Übersehen. Dadurch wird es auch einfacher ein gerät oder Tool zu finden, wenn sie sich in ihrer gedachten Reihenfolge befinden. Das wird deine Zeit verringern, die du benötigst, für diese Dinge zu suchen. Beispiele:

  • Habe eine Box, die für alle Gegenstände benutzt wird, die in deinem Haus verloren gegangen sind und von dir wiedergefunden werden. Du kannst sie verwenden während du ein Zimmer säuberst oder für Ordnung in einem Regal sorgst. Sorge anschließend dafür, dass die Dinge wieder ordentlich an ihren ursprünglichen Platz kommen.
  • Räume auf, wenn du gehst. Behalte diesen Aspekt des Aufräumens bei, egal ob auf geringe oder umfassende Weise. Du kannst zehn Minuten dafür verwenden, die Dinge wieder an ihren Platz zu stellen. Du kannst auch andere Leute dazu animieren, es dir gleichzutun.
  • Lege Müll niemals irgendwo hin. Noch genauer, lasse diese unnötigen Dinge sich nicht in deinen Räumen oder Schränken verstecken bis sie regelrechte Monster werden.

Dein Tisch sollte deine Seele widerspiegeln. Ein sauberer und strukturierter Arbeitsplatz wird dir dabei helfen effizienter zu sein. Tägliche Aufgaben oder Dinge (wie das Anspitzen des Bleistifts oder die Klammern in den Tacker zu stecken) würden keine Ablenkung mehr bei größeren Aufgaben sein, wie zum Beispiel während du die Zahlen in der Buchhaltung analysierst oder wichtige Dokumente einheftest, wenn der Tisch sauber und ordentlich ist.

Kaufe keine Geräte oder Bürohilfsmittel in großen Mengen. Dein Haus und Büro sollten mehr freien Platz für Bewegungsfreiheit gestatten sowie die Möglichkeit an Dinge zu kommen, die du im Alltag benötigst.

  • Verfolge immer die Immer im Abflug Philosophie: Schließe ein offenes Fach, wenn du daran vorbeigehst, leere den Müll, hebe Kleidung vom Boden auf und hänge es auf, hefte Dokumente ein und lasse es nie im Haus herumfliegen.

Kontrolliere, ob die Gegenstände nach ihren Kategorien geordnet sind. Ein Bleistift sollte nicht bei den Messern, Löffeln oder anderen Utensilien liegen. Milchkartons sollten sich nicht nahe den Toilettendesinfektionsmitteln befinden. Essen und Insektengift sind in Kombination tödlich für den Menschen.

Glieder und organisiere jede Box, kennzeichne sie und arrangiere sie so, dass keiner Beulen von herunterfallenden Gegenständen bekommen kann.

2. Sei auf dem neusten Stand über ergonomisch designte Häuser oder Bürohäusern. Du kannst entweder einen professionellen Innenarchitekten beauftragen, deine Räume sauber und organisiert zu halten, oder die Prinzipien selber lernen, eine bequeme sowie effiziente Arbeitsumgebung zu kreieren.

3. Nutze Farben die Leute motivieren, freundlich stimmen und interessiert an ihrer Arbeit machen. Helle Farben können das unterschwellige Gefühl des Alleinseins in großen Büroräumen verringern, aber es sollte auch darauf geachtet werden, dass die hellen Farben keine Ablenkung sind oder zu grell auf die Augen gehen. Grau hingegen drückt Formalität sowie Neutralität aus und passt besonders zu einem seriösen sowie unternehmerischen Umfeld. Grün entspannt den Geist und das Gehirn, wobei sie in Balance mit einer neutralen Farbe stehen sollte wie schwarz oder blau, um unnötige Gefühle oder Nachlässigkeit zu vermeiden.

4. Stelle die richtige Temperatur ein. Temperatur ist auch ein Faktor der Angestellte entweder irritiert oder motiviert. Sie sollte genau richtig sein, sodass die Sinne angenehm stimuliert sind. Stelle sicher, dass die Klimaanlage oder die Heizung ordentlich funktioniert und je nach Wetter für die richtige Temperatur im Raum sorgt.

5. Benutze moderne Geräte und Maschinen. Sie können eine große Hilfe sein, wenn es darum geht ein funktionierendes Arbeitsumfeld beizubehalten. Stühle sollten einstellbar und kippbar sein, sowie eine rotierende Funktion besitzen. Besorge welche mit Arm-und Gelenkstützen. Faxmaschinen, Telefone, Computer, Modems, Drucker sollten alle in einem Netzwerk sein, um schnelleren Zugriff gewährleisten zu können. Jedoch kann eine Verspätung oder das Versagen dieser Geräte zu vielen Kopfschmerzen und erheblichen Zeitverlusten führen, wenn es häufig vorkommt oder die Technologie bzw. das Arbeitsumfeld nicht richtig gewartet wird. Zudem sollte Technologie kein Problem darstellen, wenn es um die Verbesserung des Arbeitsumfeldes geht. Deswegen solltest du über diese Geräte Bescheid wissen und neue Informationen dazulernen, wenn es Neuerungen bezüglich dieser Bürogeräte gibt.

Dies sind nur einige Hinweise, wie du Nutzung deines Platzes im Haus und bei der Arbeit verbessern kannst. Wenn du versuchst einige davon zu befolgen, wirst du schnell merken, dass deine Arbeitszeit schneller und effizienter wird. Du wirst dir auch deines Umfeldes bewusster, was dir das Gefühl von Kontrolle und Kommando über deinen Arbeitsplatz, dein Leben und die Zeit gibt, die dich umkreist.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.